Yoga


„Yoga ist Meditation in der Bewegung“, dieser Satz beschreibt das Wesen des Yoga sehr treffend. Die Wurzeln des Yoga reichen über 4000 Jahre zurück. Die Yoga-Techniken wurden seither auf dem Indischen Kontinent verfeinert und weitergegeben. Im 19. Jahrhundert erreichte die Yoga-Philosophie die Westliche Welt und beeinflusste Denker wie Goethe und Schopenhauer.

Yoga beschäftigt sich nicht nur mit dem physischen Körper, Atemtechniken (Pranayama) und Meditation sind weitere wichtige Bestandteile, um die positive Wirkung auf Körper und Geist zu verstärken. Affirmation, Autosuggestionen mittels Visualisierung, unterstützen zusätzlich die gewünschte Wirkung der Yogastellungen (Asanas) auf Organe, Geist und Muskulatur.

Im Spitzensport wird Yoga zum Ausbalancieren einseitig belasteter Körperregionen erfolgreich eingesetzt. Mentales Training, das aus yogischen Meditationstechniken abgeleitet wurde, ist seit Jahrzenten nicht mehr wegzudenken. Innere Bilder stimulieren das Nervensystem und bewirken Veränderungen im Körper, was die moderne Wissenschaft seit geraumer Zeit anerkennt. Die heutige hochsensible Messtechnik erlaubt, diese komplexe Wechselwirkung zwischen Gehirn und Körper messbar zu machen.

Regelmässige Yoga-Praxis hilft u.a.:
den Geist zu beruhigen
Stress dauerhaft abzubauen
Konzentrationsfähigkeit zu steigern
psychische und physische Energie aufzubauen
den Körper zu verjüngen
Organfunktionen zu verbessern
mehr Zufriedenheit und Gelassenheit zu erlangen

Lektionsdauer 90 min.

mehr über:
Tündes Yoga-Methode
Definition von Gesundheit in der Yogatradition

Ms. Porchon Lynch 92-jährige Yogalehrerin (youtube)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: